Das bestehende Gebäude aus der Jahrhundertwende (Baujahr 1896) wurde insgesamt entkernt und generalsaniert. Um die Fassade erhalten zu können, mußte diese durch ein Stahlsicherungsgerüst abgestützt werden. Durch eine einmalige ingenieurmäßige Leistung wurde mit 230 Injektionspfähle und 250 t Stahl die Fassade abgestützt, das bestehende Kellergeschoß abgebrochen und darunter ein neues Kellergeschoß erstellt.

Der Altbau erhielt einen 3-geschossigen Anbau, der im Erdgeschoss die Schalterhalle aufnimmt. Die gesamte Baumaßnahme mußte in enger Abstimmung mit dem Denkmalschutzamt abgewickelt werden.

Bauablauf und Gebäudedaten

Planung: 1993/1994
Genehmigungsplanung: 1993/1994
Grundsteinlegung: Juni 1995
Richtfest: 17.Juni 1995
Einweihung: 11.Dezember 1996
Fläche Schalterhalle: 750 m²
Gesamtnutzflächen: 6.000 m²
Herstellungssumme: 23 Mio. €

Sparkasse Freiberg - Hauptgeschäftsstelle

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.