Das Architekturbüro Heinz hat bei einem beschränkten Wettbewerb den Zuschlag für den Bau des Verwaltungszentrums erhalten. Das Gebäude mit 2 Tiefgaragengeschossen mußte mit einer „weißen Wanne“ im Grundwasser gegründet werden. Das vorgegebene Raumprogramm der Sparkasse wurde mit eindrucksvollen 80% Nutzfläche und 20% Verkehrsfläche umgesetzt. Die Ecklösung des 5-geschossigen Baukörpers mit Rotunde und zusätzlichen Laternengeschoss bildet einen harmonischen Abschluss der Moritzstraße und führt den Besucher zum zurückliegenden, ganz in Glas aufgelösten konkaven Zwischenbau, der den Übergang zum historischen Gebäudeteil schafft.

Die Bauleistungen wurden gewerkeweise ausgeschrieben. Die abgegebene Kostenschätzung vor Beginn der Baumaßnahme ergab den Kostenrahmen, der trotz mehrerer Unwägbarkeiten (Grundwasser, konkave Glasfassade, Baulücke), eingehalten werden konnte.

Bauablauf und Gebäudedaten

 

Planung: 1998 bis 2000
Leistungsbild Architekturbüro Heinz: LPH. 1- 8
Bruttorauminhalt: 62.000 m³
Gesamtnutzflächen: 13.800 m²
Saal: 400 Personen
Casino: 200 Personen
Bewehrungsstahl: 1.500 t
Beton: 10.000 m³
Schleuderbetonstützen: 19 m
Glasfassaden: 2.600 m²
Herstellungssumme 28 Mio. €

Verwaltungszentrum der Sparkasse Zwickau

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.