Sparkasse Hof - Bauabschnitt I - III-2Das im Innenbereich neu gestaltete Hauptgebäude der Sparkasse Hof wurde bereits vom Architekturbüro Heinz im Jahre 1978 als Neubau erstellt. Mit Abriß eines weiteren Gebäudes an der Bismarkstraße im Jahre 1999 konnte die Sparkasse die Baulücke mit einem 4-geschossigen Verwaltungsgebäude wieder schließen. Es mußten Unterfangungsabschnitte von bis zu 3,00 m Höhe hergestellt werden. Im 2.UG befinden sich Archivräume, im 1.UG Kantine und Seminarräume, im EG Erweiterung der Schalterhalle und im 1. und 2.OG Büroräume.
Der Innenausbau wurde mit Schallschutzlochdecken und Formteilen aus Gipskarton aufwendig ausgestaltet. Ein weiterer Bauabschnitt wurde am Altgebäude aus dem Jahre 1934 (ausgemauerter Stahlskelettbau) notwendig. Die besondere Schwierigkeit bestand darin, daß unter Beibehaltung der Tragelemente ein neues Untergeschoss und Erdgeschoss eingezogen werden mußte. Die Tragelemente mußten teilweise verstärkt und entsprechend brandschutztechnisch aufgerüstet werden.

Das Gebäude wurde während der Generalsanierung in den Obergeschossen weiterhin genutzt. Die Innenraumgestaltung aller 3 Bauabschnitte mit viel Glas und warmen Farben bieten ein angenehmes Ambiente und bilden eine Einheit. Die Bauzeit und der Kostenrahmen wurden eingehalten.

Bauablauf und Gebäudedaten

Planungsbeginn: Juli 1999
Einweihung BA I – III: 27.04.2001
Gesamtbaukosten: 14,3 Mio. € 

Sparkasse Hof - Bauabschnitt I - III

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.