Die Erweiterung des Betriebssitzes der Folienfabrik Kirschneck sieht einen Neubau einer Produktionshalle mit Sozialtrakt, Ladezonenüberdachung und die dazugehörigen Außenanlagen vor.

Die Generalplanung mit allen Fachgewerken erfolgte vom AIB-Heinz. Die Ausschreibung wurde als „Funktionale Leistungsbeschreibung“ durchgeführt. Nach Insolvenz des Generalunternehmers wurden die Gebäude mit Beauftragung von örtlichen Unternehmen unter der Leitung des AIB Heinz fertiggestellt. Eine Bauzeitverlängerung und eine Kostenerhöhung für den Bauherrn konnte so vermieden werden.

Bauablauf und Gebäudedaten

Planung: November 2001 bis Januar 2002
Genehmigungsplanung Februar 2002
Beschränkte Ausschreibung: März bis April 2002
Vergabe an GU: Juni 2002
Grundsteinlegung: Juli 2002
Gesamtfertigstellung: Juli 2003
Einweihung: Juli 2003
Leistungsbild AIB-Heinz
einschl. aller Fachgewerke:
LPH. 1-4 Entwurf einschl. Genehmigungsplanung
LPH. 5 Werkplanung
LPH. 6-7 Vergabe u. Ausschreibung
LPH. 8-9 Bauoberleitung mit Qualitätskontrolle
Bruttorauminhalt: 30.100 m³
Gesamtnutzflächen: 2.350 m²
Lichte Raumhöhe UK Binder/Turmaufbauten: ~ 22 m
Gesamtkosten: 2.801.400 € einschl. Ladezonenüberdachung
Außenanlagen und Parkplätze

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.